Security Tipp: Mailanhänge auf Viren scannen

In den letzten Tagen liest man immer häufiger von Viren und Trojanern, die sowohl Privatleute, aber auch große Institutionen wie Krankenhäuser oder ein Frauenhofer-Institut befallen. Zuletzt war der Befall eines einzelnen Schädlings “Locky” sogar so umfassen und mit mehr als 5.000 Infektionen pro Stunde so massiv, dass auch nicht-IT Seiten davor warten. Auffallend ist auch, dass der Infektionsweg mittlerweile von Drive-By Infektionen über Lücken in Flash und Java weg führt und – wie im Fall von Locky – wieder hin zu einer Verbreitung über präparierte Mail-Anhänge. Gerade hiergegen kann man sich aber relativ einfach schützen. weiterlesen…