Über mich

Andreas Tetzner

Als Software-Engineer habe ich das große Glück, meine Leidenschaft – Computer und Technik – zu meinem Beruf gemacht zu haben.  Ich finde es das größte, wenn man Dinge mit Software verschönern, vereinfachen oder gar automatisieren kann. Leider ist Software recht abstrakt und physikalisch nicht greifbar, so dass viele gar nicht nachvollziehen können, warum man sich darüber freuen kann, wenn nur eine einzelne LED blinkt. Die Arbeit, die bis zu dieser blinkenden LED getan werden musste, wird an dieser Stelle gern unterschätzt. Häufig sind es aber eben die kleinen Dinge, die die meiste Erleichterung bringen. Insgesamt würde ich sagen, dass Software-Engineere die “faulsten” Menschen auf Erden sind, da ihr einziges Bestreben darin liegt, sich und anderen das Leben einfacher zu machen. 😉

Während meines Studiums habe ich mich mit Linux beschäftigt und zu einem weiteren Steckenpferd gemacht. Die Flexibilität und Einfachheit, mit der man einige Dinge erledigen, beeindrucken mich immer wieder. Gleichzeitig gibt es auch Dinge, die mit anderen Betriebssystem viel einfacher sind oder mit Linux gar nicht gehen, das gebe ich durchaus zu. Trotz allem überwiegen für mich die Vorteile und es macht mir immer wieder aufs neue Spaß, Lösungen für (meine) Alltagsprobleme zu finden.

Neben Linux und Computern habe ich die Fotografie für mich entdeckt. Einige meiner Bilder sind hier online gestellt, darunter auch einige Bilder vom Tauchen. Über Kommentare und konstruktive Kritik freue ich mich natürlich immer, also hinterlasst mir Kommentare! 😉